Phone: +49 (0) 34 602 / 70 88 - 0

Pfetten und Riegel aus verzinktem kaltgeformten Stahlblech sind wesentliche Elemente eines modernen, wirtschaftlichen Stahlhallenbaus. Geringes Gewicht bei gleichzeitig hohen Tragfähigkeiten, reduzierte Transport- und Montagekosten und ein hoher Vorfertigungsgrad mit allen notwendigen Lochungen und Ausklinkungen kennzeichnen diese bei uns mit hoher Präzision auf CNC-gesteuerten Maschinen gefertigten Bauteile.

Unsere Leistungen für Sie:

  • Fertigungslängen bis 12.000 mm
  • wirtschaftlicher Materialeinsatz mit hohen Tragfähigkeiten
  • Materialstärken zwischen 1,5 und 4,00 mm
  • Materialgüte S320 GD+Z275 nach EN 10346
  • Materialgüte S390 GD+Z275 nach ETA-13/0257
  • andere Materialgüten auf Anfrage
  • CE-Kennzeichen nach EN 1090
  • optimierte Formgebung, reduziertes Gewicht und minimierte Transport- und Montagekosten
  • im Vergleich zu rollgeformten Profilen hohe Flexibilität bei gleichzeitig kurzen Lieferfristen bei der Realisierung von Sonderprofilen
  • Querschnittswertermittlung und Profiloptimierung sowie die Erstallung statischer Berechnungen für Wand- und Dachkonstruktionen im hauseigenen Ingenieurbüro
  • präzise Maßhaltigkeit der Profile
  • Profile einbaufertig gelocht und mit Zubehör
Unser Lieferprogramm Pfetten und Riegel mit allen Zubehörteilen, Tragfähigkeitswerten und Montage- und Bestellhinweisen finden Sie hier zum Download (ca 4,5 MB).

 

Tragfähigkeiten, Vorbemessung und prüffähige statische Berechnungen

 

Vorbemessung mittels Tragfähigkeitstabellen

Eine grobe Vorabdimensionierung der Pfetten und Riegel kann unter Verwendung der im Produktkatalog enthaltenen Tragfähigkeitstabellen nach dem folgenden Beispiel erfolgen:

Ermittlungen der Einwirkungen auf die Pfetten

Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf die Grafik

qsA = qA * a + qPf
qA = Flächenlast aus ständigen und veränderlichen, nach unten gerichteten Einwirkungen in kN/m2
qsA = auf die Pfetten einwirkende, nach unten gerichtete Streckenlast in kN/m
qW = Flächenlast aus Windsog in kN/m2
qsW = auf die Pfetten einwirkende Streckenlast aus Windsog in kN/m
qPf = Eigenlast der Pfetten in kN/m
a = Pfettenabstand in m
L = Pfettenstützweite in m

 

Beispiel für eine Dachkonstruktion (Pfettenabstand 3,0 m):

Auflast aus:    
Stahlsandwichelement: 0,15 kN/m2
aus Schneelast: 0,68 kN/m2
         
qA =   0,83 kN/m2
qPf (geschätzt): 0,10 kN/m
       
qsA = 0,83 kN/m2 * 3,0 m + 0,1 kN/m
  =   2,59 kN/m
     
Windsog: 0,45 kN/m2
qsW = 0,45 kN/m2 * 3,0 m - 0,9(1) * 0,10 kN/m
  =   1,26 kN/m

(1) Bei Windsoglasten dürfen 90% der ständigen Dacheigenlasten als entlastend angesetzt werden.

Wird als statisches System für die Pfetten beispielsweise ein Einfeldträger mit einer Stützweite von 6,00 m gewählt, so ergeben sich für eine Pfette Z-200 mit 3,00 mm Materialstärke bei einem realen Eigengewicht von 9,12 kg/m die folgenden zulässige Beanspruchungen:

zul qsA = 3,11 kN/m > 2,59 kN/m = qsA
zul qsW = 2,26 kN/m > 1,26 kN/m = qsW

Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf die Grafik

 

Vorbemessung mit dem WIRTH PROFIL-Designer EC3

Mit dem Vorbemessungsprogramm WIRTH PROFIL-Designer EC3 realisieren Sie die Vorauswahl der Pfetten und Riegel für Ihr Bauvorhaben schnell und komfortabel nach Eurocode 3 (EC3, DIN 1993), Anhang E.
Dabei können die einwirkenden Lasten je nach Wahl direkt eingegeben oder durch das Programm nach EC1 ermittelt werden. Die Kombination der Lastfälle erfolgt automatisch.

Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf die Grafik

>> mehr Informationen zum WIRTH PROFIL-Designer EC3

 

Erstellung prüffähiger statischer Berechnungen

Eine verlässliche statische Berechnung ist die Grundlage für die weitere Planung. Deshalb reichen unsere Leistungen von der Vorbemessung bis zum prüffähigen statischen Nachweis. Sie erhalten von uns eine prüffähige Statik für Dachpfetten, Wandriegel und Traufprofile sowie Befestigungsmittel.
Alles was Sie tun müssen, ist uns ein ausgefülltes Anfrageblatt zu Dachpfetten und Traufriegeln oder ein ausgefülltes Anfrageblatt zu Wandriegeln zuzuschicken. Alternativ akzeptieren wir auch andere Unterlagen aus denen die notwendigen Angaben hervorgehen.

Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf die Grafik

Die statische Bemessung erfolgt bei uns mit dem Programm DA2N auf der Grundlage der DIN EN 1993-1-3 (EC3) einschließlich der Biegeknick- und Biegedrillknicknachweise. Das Programm DA2N erlaubt die Bemessung Pfetten und Riegel nach dem genauen Verfahren nach Abs.10.1 oder dem vereinfachten Verfahren nach Anhang E, EC3. Wind- und Schneelasten werden abhängig von der geografischen Lage aus den Gebäudeabmessungen nach - EC1 ermittelt.

>> mehr Informationen zur Erstellung prüffähiger Statiken

 

 

WIRTH PROFIL-Manager

Profile planen, bestellen und verwalten

Kundenservice rund um die Uhr

mehr erfahren

EXPRESS Lieferservice

Heute bestellt - Morgen geliefert

Kantprofile innerhalb 24 Stunden
Melden Sie bitte bis spätestens 08:30 Uhr telefonisch einen Expressauftrag an.
mehr erfahren

Profilsortiment